Warum Design?

Es ist nunmal so: Der Mensch ist visuell.
Daher ist die manipulative Werbung in allen Medien auch für das Auge erschaffen worden und nicht für den gesunden Menschenverstand. Es geht schon lange nicht mehr um Bedürfnisse und klare Informationen, sondern darum, eine im Konsumrausch befindliche Gesellschaft zu erschaffen und diese auch bis zum Exzess zu erhalten.


Für die eigene Sache, Ware, Dienstleistung oder was auch immer zu werben, ist legitim und auch durchaus wünschenswert.


Ich setze im Internet unter anderem auf authentisches Design, das den Betrachter positiv ansprechen aber nicht verblenden soll. So wie uns die Natur vorführt, ist die Welt der Schöpfung bunt und stimmungsreich. Kulturelle Einflüsse und die Art der Lebensgestaltung sind primäre Faktoren und Filter bei der Wahrnehmung. Was für den einen kitschig ist, ist für den anderen Ausdruck purer Lebensfreude. Da reicht es den Blick auf die Unterschiede zwischen dem Orient und dem Okzident zu richten, um diese Aussage zu verstehen.


Dem Vorbild der Natur folgend spiele ich mit den Farben und setze diese entsprechend der beabsichtigten Wirkung ein.


In der Wahrnehmung ist Design Kommunikation, ist Bildersprache, ist Farbgefühl. Design ist Wirkung.
Die Frage "wer will was von wem und wozu" ist der Beginn einer abenteuerlichen Reise auf dem Weg zu einer einzigartigen Präsentation, die den Betrachter fesseln und begeistern, ihn aber seinen freien Willen nicht entledigen soll.